Banner weist auf vorgeschriebene Sicherheitsabstände beim Überholen hin

In gemeinsamer Initiative des ADFC Göttingen/Osterode, der Stadt Osterode und des Polizeikommissariats Osterode wurde am 26. März 2022 im Kreuzungsbereich vor dem Butterbergtunnel ein Banner aufgehängt, das auf ausreichende Sicherheitsabstände beim Überholen hinweist. Im Bild von links: Jannick Zörger (Stadt Osterode), POK Marco Wode, Dr. Reiner Schenk (ADFC Göttingen/Osterode). © Friedrich Helmsen, ADFC Göttingen

Aktion "Abstand halten"

Ein Banner des ADFC Göttingen/Osterode weist im Kreuzungsbereich vor dem Butterbergtunnel in Osterode einen Monat lang auf den erforderlichen Mindestabstand von Kraftfahrzeugen beim Überholen von zu Fuß Gehenden und Radfahrenden hin.

Die Aktion "Abstand halten" ist eine gemeinsame Initiative des ADFC Göttingen/Osterode, der Stadt Osterode und des Polizeikommissariats Osterode für mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Mit einem großen Banner an einer viel befahrenen Kreuzung wird auf den nach Paragraf 5, Absatz 4 der Straßenverkehrsordnung vorgeschriebenen ausreichenden Seitenabstand beim Überholen mit Kraftfahrzeugen von zu Fuß Gehenden, Radfahrenden und Elektrokleinstfahrzeug-Führenden hin. Dieser beträgt innerorts mindestens 1,5 Meter, außerorts mindestens 2 Meter.

Downloads

4530x2674 px, (JPG, 487 KB)

Verwandte Themen

Fahrradfahrschule ADFC Göttingen

Radfahrkurs für Menschen aller Kulturen

Mit dem Fahrrad kommt "mensch" in Göttingen schnell und günstig fast überall hin. Für Menschen, die das Radfahren bisher…

eRadschnellweg Goettingen, Nikolausberger-Weg Stadt Goettingen

Radschnellwege: Zügig von A nach B für ein komfortableres Radeln

Das Bayerische Staatsministerium für Wohnen, Bauen und Verkehr definiert Radschnellwege als „besonders hochwertige,…

https://goettingen.adfc.de/artikel/aktion-abstand-halten

Bleiben Sie in Kontakt